Thomas Hiram Holding, der erste Campingspezialist

Thomas Hiram Holding, der erste Campingspezialist

Thomas Hiram Holding, geboren 1844, war ein reisender Schneider aus England und gilt heute als Begründer des modernen Camping. Doch wie kam es dazu? Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass bis in das späte 19. Jahrhundert das Campen als Sport nicht existierte. Man zeltete in der freien Natur zwar aus Notwendigkeit, aber nicht aus Spaß. Genau aus dieser Notwendigkeit kam der junge Thomas im Alter von neun Jahren zum ersten Mal mit dem Campen in Berührung. Er reiste 1853 mit seinen Eltern per Wagenzug über eine knapp 2000 Kilometer lange Strecke durch die weiten amerikanischen Ebenen, wo sie unter anderem an den Ufern des Mississippi für fünf Wochen ihr Lager aufschlugen.

​Eine richtige Begeisterung für das Campen erwuchs in Holding allerdings erst im Alter von 33 Jahren. Er schrieb später, dass ihn eigentlich ein Kanu zum Camping gebracht hätte, während einer mehrtägigen Reise über Flüsse durch die schottischen Highlands. In den nächsten Jahren entdeckte Holding zusätzlich zu seiner Camping-Leidenschaft das Radfahren. Er war von dieser noch immer neuen Art der Fortbewegung so begeistert, dass er zusammen mit Freunden 1878 den Bicycle Touring Club gründete und damit eine ganze Radfahr-Bewegung in England ins Leben rief.

Ein paar Jahre später brachte ihn die zufällige Unterhaltung mit einem Freund, der dieses "Radfahr-Camping" ausprobieren wollte, dazu, leichtes Camping-Gerät zu entwickeln und mit vier Freunden durch Irland zu radeln und zu campen. In dem aus dieser Expedition resultierendem Buch "Cycle and Camp in Connemara” beschrieb er seine Erfahrungen und bat seine Leser, ihn zu kontaktieren. Die daraufhin ausbrechende Begeisterung führte 1901 zu der Gründung der "Association of Cycle Campers", eine Gesellschaft, die heute als "The Camping and Caravanning Club" weiterlebt, der größte Club von Camping-Enthusiasten in ganz Großbritannien.

1906 war Thomas Hiram Holding als die "größte bekannte Authorität in Sachen Camping" bekannt, was ihn dazu brachte, das "Campers' Handbook" zu schreiben. Das Buch wurde 1908 veröffentlicht und wird heute noch verkauft - wenn auch nicht in deutscher Übersetzung. Viele der Tipps und Tricks, die Holding zum Camping parat hält, sind auch heute noch aktuell. Außerdem sorgt der dem Autor eigene Humor für ein sehr unterhaltsames Lese-Vergnügen.

Folgen Sie uns