Der Park Sigurtà, einem der schönsten Gärten

Der Park Sigurtà, einem der schönsten Gärten

Der Park Sigurtà liegt circa 10 Kilometer südlich des Gardasees. Im Norden von der Stadt Valeggio sul Mincio erstreckt sich der Park auf eine Fläche von 60 Hektar und eine Länge von 1,3 Kilometern. Nachdem er lange Zeit nur ein Privatgarten war, wurde er im Jahr 1978 erstmals für die Besucher zugänglich gemacht.

Blumenliebhaber können in der Zeit, zwischen Frühling und Herbst, eine atemberaubende Pflanzen- und Farbenvielfalt erleben. Besonders sehenswert ist die 400 Jahre alte Eiche.

Besonders für Kinder ist dieser Baum ein beeindruckendes Erlebnis. In einem der 18 Seerosen- und Karpfenteiche kann man Fische und andere, im Wasser lebende, Tiere beobachten oder auf einer Bank einfach nur entspannen und dabei den Blick über den Teich schweifen lassen.
 

Ein ausgesprochen spannendes Erlebnis für Kinder und Erwachsene ist ein Labyrinth aus Eibenbäumen, dass sich auf einer Fläche von 2500 Quadratmetern erstreckt. Nicht jeder findet den Weg zurück zum Ausgang und muss sich von anderen Besuchern helfen lassen. Weitläufige Rasen- und Wiesenflächen und auch ein Spielplatz laden zum Toben, Rennen und Ballspielen ein. Ist man vom vielen Entdecken und Toben müde, kann man die Erkundung des Parks mit einem Bummelzug fortsetzen. Dieser fährt auf seiner Route bei vielen Sehenswürdigkeiten vorbei und zeigt den Besuchern gut versteckte Highlights. Wer etwas über die Geschichte und Hintergründe der Anlage erfahren möchte, sollte sich einen Platz im elektrischen Shuttlebus sichern. Dort werden interessante Fakten über den Park erzählt. Möchte man jedoch lieber selbst am Steuer sitzen, kann man sich ein Golf-Cart ausleihen und damit durch die Parkanlage fahren. Für die sportlicheren Besucher bietet sich eine Radtour durch das Gelände an, da das Radfahren im gesamten Areal erlaubt ist.
Für den aufkommenden Hunger, sorgt ein Restaurant mit leckeren Speisen oder auch Kaffee und Kuchen für Abhilfe. Wenn man jedoch lieber Selbstversorger ist und ein romantisches Picknick machen möchte, kann man dies auf einer der vielen Tische und Bänke, die sich im ganzen Park verteilen.

Aufgrund seiner Schönheit erhielt der Park Sigurta schon einige Auszeichnungen. Im Jahr 2011 bekam er einen Preis für die beste Pflege und 2013 wurde er als schönster Parks Italiens gekürt. 2015 folgte dann der zweite Platz des Europäischen Gartenpreises und ein Jahr später erhielt er schließlich einen Spezialpreis für das "TulipanoMania" Event.

Der Park ist von Anfang März bis Mitte November geöffnet und kann täglich von 9 Uhr bis 19 Uhr besucht werden. Lediglich in den Monaten März, Oktober und November schließt die Anlage schon um 18 Uhr. Der letzte Einlass ist jeweils eine Stunde vor Ende der Öffnungszeit. Während der gesamten Öffnungszeit finden im Park verschiedene Veranstaltungen statt, die besucht werden können.

Folgen Sie uns

Tags