Das italienisches Frühstück - nicht nur Kaffee

Das italienisches Frühstück - nicht nur Kaffee

Zu Hause frühstücken Italiener nur selten. An einem normalen Werktag genehmigen sich die meisten in einer Bar einen Cappuccino oder einen Espresso. Zum Frühstück gibt es zudem ein Cornetto, ein süßes Hörnchen aus Blätter- oder Hefeteig mit Marmelade oder Schokocreme gefüllt.

In der Regel zwischen zehn und elf Uhr kommt der große Hunger und ein zweites italienisches Frühstück steht an der Tagesordnung. Dieses besteht aus ein einfach Kaffee oder einem Tramezzino Sandwich, welches aus weichem Weißbrot ohne Rinde besteht. Dieses ist mit italienische Spezialitäten wie unter anderem Schinken, Salami und Käse belegt.

Am Wochenende ist Zeit für ein ausgiebiges und geselliges Frühstück mit Freunden und Familie. Selbstverständlich darf bei einem echten italienischen Frühstück der Kaffee nicht fehlen.

Italienische Frühstück auf dem Campingplatz Fornella
Vor der Anreise auf den Campingplatz Fornella besteht die Möglichkeit ein italienisches Frühstück zu reservieren, welches Milch, Cornflakes, Marmelade/Nutella, Kaffee, Organgensaft und Brot ist für den kleinen Hunger beinhaltet. Wer es gerne deftig mag bestellt das große italienische Frühstück, welches unter anderem Speck und Käse enthält, sodass einem italienischen Rührei nichts mehr im Wege steht. Mit einem ausgiebigen italienischen Frühstück kann der Tag am Campingplatz gut gestärkt beginnen.


»Hier können Sie weitere Informationen finden.

Folgen Sie uns

Tags