Fahrradwege rund um den Gardasee

Fahrradwege rund um den Gardasee

Sehr gut ausgebaute und vor allen Dingen sichere und für Radfahrer jeden Alters geeignete Radwege führen rund um den Gardasee. Sie stellen für die gesamte Familie eine wunderschöne Aktivität dar. Immer mehr Familien kommen zum gemeinsamen Biken an den Gardasee. Es muss nicht immer das Mountainbike sein.Im südlichen Teil des Gardasees besteht die Möglichkeit, durch herrliche hügelige Moränenlandschaften, dem Fluss Minio entlang, bis nach Mantova und an den Po zu radeln. Parallel zum Gardasee verläuft der Etschtalradweg, auf dem man durch die Landschaft des Venetors auf traumhaften Wegen bis nach Venedig gelangen kann.

Von Garda nach Peschiera
Im Gegensatz zum nördlichen, mit hohen Gebirgszügen und starken Winden geprägten Teil des Gardasees, besteht der südliche Teil nur noch aus hügeligen Landschaftsteilen. Kilometerweit übers Wasser blickend kann man und die 15 Kilometer lange Strecke von Garda bis Peschiera zu Fuß oder auch per Fahrrad bewältigen. Mit Besichtigungen von den an der Strecke liegenden Orten Bardolino, Lazise und Cisano, kann man durchaus einen ganzen Tag ausfüllen. Dabei sollten man keinesfalls den Besuch des südlich Cisano gelegenen Ölmuseums versäumen. 


Valtenesi - am südwestlichen Gardasee - Ausflugsziel für Familien
​Der Start der rund zweistündigen Tour ist die Kirche von San Felice. Sie ist eine Sehenswürdigkeit und liegt am Südwestteil des Sees. Auf der gut ausgeschilderten Strecke gelangt man nach einigen Richtungsänderungen in die Via San Fermo, eine schöne Strecke, die durch Felder und Haine führt. Einen Zwischenstopp bietet der Rand Punte San Fermo, von wo man einen herrlichen Blick auf die Isola del Garda genießen kann. Angekommen in Portese gabelt sich die Straße und man erreicht nach ca. einem Kilometer den malerischen Ort Cisano. Ein Besichtigung hier ist empfehlenswert.

Tourenvorschlag nördlicher Gardasee
Wenn auch diese Region für seine Mountainbikertrails bekannt ist, so hat sie doch auch entlang der Täler und Flüsse wunderschöne Radwege zu bieten. Besonders geeignet sind diese Strecken für Radler, die ihre Kinder und Angehörigen an Fahrradtouren gewöhnen möchten. Die 8 Kilometer lange Tour, mit einem Höhenunterschied von 30 Höhenmetern beginnt und endet in Torbole. Die Strecke führt vorbei an Olivenhainen, entlang am Fuße des Monte Brione zum Gardasee zurück. Vorbei an verschiedenen Straßenkreuzungen fährt man bei guter Beschilderung bis zu einer kleinen Kapelle. Nach einer weiteren Straßenquerung führt der Weg durch einen Weinberg am Lido di Arco vorbei. Danach fährt man ein Stück in Richtung Monte Brione und kommt somit zurück nach Torbole.

Folgen Sie uns