Desenzano del Garda - Shopping, Kultur und Nachtleben

Desenzano del Garda - Shopping, Kultur und Nachtleben

Desenzano del Garda ist mit ihren etwa 20.000 Einwohnern präsentiert sich in vielerlei Hinsicht als eine moderne und jugendliche Stadt. Hauptsächlich ist der Ort ein beliebtes Ausflugsziel für Freunde der Kultur, des Nachtlebens und Shoppings.

Shopping
Desenzano del Garda war schon im Mittelalter ein bedeutender Ort des Handels, wovon auch die vielen Handelshäuser zeugen, die sich im historischen Ortskern und am Hafen befinden. In der Altstadt ist gemütliches Shopping in kleinen Läden möglich und viele Restaurants und Cafès laden zum Verbleib ein.

Kultur
Über die Piazza Matteotti, sowie die Brücke Ponte alla Veneziana, ist der schöne Hafen "Porto Vecchio" zu erreichen. Hier befindet sich auch der Palazzo Todeschini, der restauriert wurde und mit seinem Arkaden-Vorbau besonders sehenswert ist. Zum Flanieren empfiehlt sich ein Spaziergang über die Uferpromenade Lungalago Cesare Battisti, sowie die Piazza Malvezzi, mit ihren schönen Laubengängen. In der Nähe befindet sich ferner das Denkmal von Santa Angela Merici, der Schutzpratonin von Desenzano del Garda.

Das sakrale Dom ist der Santa Maria Maddalena geweiht und eines der typischen Beispiele später Renaissance Brescias. Dem Besucher gleicht der Innenraum des Doms aus dem 16. Jahrhundert wie eine Gemäldegalerie, denn er beherbergt eine große Anzahl von Ölgemälden. Besonders hervorzuheben ist das großflächige Ölgemälde "Das letzte Abendmahl", von Giambattista Tieopolo. Das Innere des Doms besteht aus drei Kirchenschiffen und dorischen Säulen.

Die Burg von Desenzano thront über der Stadt und ist auf einem Spaziergang durch die schöne Altstadt zum Berg hinauf erreichbar. Hauptsächlich wurde das Castell im Jahre 1000 als Verteidigungsanlage gegen die Ungarn erbaut und diente auch der Bevölkerung als Schutzunterkunft. Im Laufe der Jahrhunderte verfiel die Burg, wurde aufwendig renoviert und schließlich im Jahre 2007 der Öffentlichkeit präsentiert.

Heute besteht die Möglichkeit, die Turmanlage zu besichtigen und an der Aussichtsstelle angekommen, hat der Besucher einen wunderbaren Blick auf den Gardasee und die Stadt. Für kulturelle Zwecke wurde eine kleine "Arena" reserviert, wo in den Sommermonaten Konzerte und Veranstaltungen stattfinden.

Die römische Villa (Villa Romana), die im Jahre 1921 durch Grabungen entdeckt wurde, ist heute ein wichtiges Zeugnis Norditaliens, spätantiker Villen des 1. Jahrhunderts v. Ch. Die innerhalb des Gebäudes befindlichen mehr als 240 qm großen, polychromatischen Mosaiken sind kostbare Kunst und stellen Szenen der Weinlese, Streitwagen, sowie weitere Ereignisse damaliger Zeit dar.

Nachtleben
Wenn sich der Besucher dem Nachtleben - Saturday-Night-Fever hingeben will, dann führt an Desenzano vorbei, mit viele die größe Diskotheke und Bars.

Folgen Sie uns